Springe direkt zu: Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion

Update Mosaik 3.34
Informationen zur Ausbildung
Update KORAKTOR® 4.41
Koraktor - The infomagic software
News
 

Facebook Twitter XING Google Delicous Linkarena
Header Referenzen Details
Die Koraktor Live Präsentationsentation - Wir führen Sie durchs Programm
26.03.2015
in Verbindung mit integrierten Fremdsystemen  

Die Fahrzeugakte in KORAKTOR®.

Immer den Überblick zu vermieteten Fahrzeugen und Baumaschinen behalten.

Die Pietzschmann Baumaschinen GmbH beschäftigt sich mit dem Verkauf, der
Vermietung und dem Service von Baumaschinen.
Dabei ist es enorm wichtig, jederzeit Überblick über die bisherigen Erlöse und die aufgelaufenen Kosten je Fahrzeug/ Maschine zu haben.
Die Fahrzeugakte in KORAKTOR® unterstützt dies bei der täglichen Arbeit.
 

Klare Zielstellungen zur Fahrzeugakte wurden formuliert.

Die bei der Pietzschmann Baumaschinen GmbH genutzte MOS'aik-Software hatte sich bewährt, befand sich jedoch nicht mehr auf dem aktuellen Stand.
Mit einem Update wollte man nicht nur auf eine aktuelle Version umstellen, sondern vor allem eine deutliche Verbesserung bei der Arbeit erreichen.

Wichtige Anforderungen waren:

  • Verwaltung der Fahrzeuge, Maschinen und Geräte
  • Auftragsbearbeitung und Rechnungslegung
  • Unterstützung Lager und Inventur
  • Erledigung der Finanzbuchhaltung im eigenen Haus 

Mehrere Programme helfen die Ziele zu erreichen.

In einem Workshop wurden die Anforderungen mit Dimmel-Software besprochen und anschließend durch Dimmel-Software ein Lösungsvorschlag erarbeitet.

Um diese Anforderungen zu erfüllen und die Verwaltungsprozesse gleichzeitig zu vereinfachen und effektiver gestalten zu können, wurden anschließend diese Programme eingeführt:

  • KORAKTOR® mit dem Schwerpunkt Fahrzeugakte
  • die aktuelle MOS'aik-SQL-Version als ERP-System
  • das Finanzbuchhaltungssystem SBS

Schnittstellen zwischen den Programmen gewährleisten einen reibungslosen Datenaustausch.

Alle Daten zur Baumaschine sind in der Fahrzeugakte griffbereit.

Für jede Baumaschine wird im KORAKTOR® eine Anlage angelegt. Die technischen Daten speichert man als Merkmale zur Anlage. Man kann dann nach diesen Merkmalen suchen und dementsprechend das benötigte Fahrzeug bzw. die Maschine schnell finden.

Die Positionen des MOS'aik®-Projektes zur Mietabrechnung sorgen beim Drucken für das Führen der Statistik, die in die Fahrzeugakte einfließt. Parallel dazu werden die innerbetrieblichen Kosten über "innerbetrieblichen Lagerverbrauch" und "innerbetrieblichen Kostenbeleg" in der Statistiktabelle abgelegt.

In der Fahrzeugakte hat man dadurch u.a. folgende Informationen zur Verfügung:

  • die grundsätzlichen Fahrzeug-/ Maschinendaten
  • erreichte Erlöse aus der Vermietung und die gebuchten Kosten für das Fahrzeug/ die Baumaschine
  • Aufgaben und Termine (z.B. für Wartungen)
  • Dokumente (z.B. Rechnungen, Lieferscheine)
  • u.a.m.
In der KORAKTOR®-Fahrzeugakte kann zielgerichtet auf die Informationen zugegriffen werden.
Frau Nicolaus hat sich schnell an die neuen Funktionen gewöhnt und schätzt besonders die effektivere Arbeitsweise z.B. bei der Inventur.
Für Frau Neidhardt ist die SBS-Finanzbuchhaltung inzwischen nicht mehr wegzudenken.

Zeit und Geld gespart.

Als Geschäftsführer schätzt Herr Pietzschmann ein, dass die Umstellung auf die neue Software der richtige Schritt war.
Insbesondere der schnelle Zugriff auf die Daten zu Fahrzeugen und Maschinen in der Fahrzeugakte und die tagaktuellen Zahlen der Finanzbuchhaltung einschließlich der Kostenersparnis durch den Wegfall der Buchungen im Steuerbüro sind für ihn die wesentlichen Vorteile.
 

KontaktImpressumDatenschutzLinks