Springe direkt zu: Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion

Update Mosaik 3.34
Informationen zur Ausbildung
Update KORAKTOR® 4.41
Koraktor - The infomagic software
News
 

Facebook Twitter XING Google Delicous Linkarena
Header Aktionen
Die Koraktor Live Präsentationsentation - Wir führen Sie durchs Programm
28.09.2010

KORAKTOR® 4.36 - Wünsche erfüllen.

Helfen Sie mit bei der Entwicklung der neuen KORAKTOR® Version.

Seit Veröffentlichung der letzten Version liegt ein halbes Jahr zurück und die 'Dimmelsche Programmierabteilung' arbeitet fleißig am neuen Release.
Zahlreiche Funktionen wurden bereits in die Tat umgesetzt und dürfen demnächst durch die eigenen Reihen auf Herz und Nieren getestet werden. Seien Sie Teil des Entwickler- Teams und geben Sie in das Formular am Ende Ihre Wünsche zur Verbesserung der Nutzeroberfläche von KORAKTOR® ein. Nachfolgend ein kurzer Einblick einiger Highlights der 4.36.

Nutzung von OpenOffice.org ermöglicht.

OpenOffice.org - das freie Office-Paket, welches unter Anderem aus einer Textverarbeitung und einer Tabellenkalkulation besteht, kann nun zusammen mit KORAKTOR® genutzt werden.
Die schon jetzt bekannten und in der Microsoft Office Suite verwendeten Funktionen, wie z.B.:

  • Nutzung individueller Vorlagen
  • Übergabe von Adressdaten
  • Übergabe von Daten zur Weiterbearbeitung an die Tabellenkalkulation,

stehen nun auch in Verbindung mit OpenOffice.org zur Verfügung.
Somit ist KORAKTOR® nun nicht mehr nur auf die Microsoft Office Programme angewiesen.

Neues Tabellensteuerelement erleichtert Auswertungsfunktionen.

KORAKTOR® 4.36 bekommt ein neues Tabellensteuerelement - auch "Grid" genannt -
welches für Tabellendarstellungen verwendet wird. Dieses bietet weit mehr Möglichkeiten als das Alte und setzt auf eine neue Datenzugriffstechnologie (ADO.net).
Damit erscheinen zukünftig alle Tabellen im neuen Outfit und es stehen neue nützliche Funktionen bereit z.B.:

  • Für jede Spalte kann man Beschriftungen vornehmen.
  • Das Spezialformat 'Text mit Zeilenumbruch' steht zur Verfügung.
  • Spalten können fixiert werden und bewegen sich beim 'Scrollen' nicht mehr mit.
  • Spalten kann man beim Druck ausblenden.
  • Benutzerdefinierte Spalten lassen sich in das "Grid" einfügen.

Das klassische Beispiel für den genannten Anwendungsfall ist, dass die Spalten Menge und Einzelpreis zur Verfügung stehen, aber die Spalte Gesamtpreis fehlt.
Ursprünglich eine Aufgabe für die Programmierabteilung - durch die neue Version kann man sich mit einfachen Handgriffen die Spalte Gesamtpreis selbst erstellen.

Des Weiteren ermöglicht das neue "Grid" im Kopfbereich die Darstellung eines Gruppierungsbereiches. Zieht man einen Spaltenkopf in einen Gruppierungsbereich, sind die Daten sofort entsprechend gruppiert und können bei Bedarf auf- und wieder zugeklappt werden.

Gruppierungen sind ein neues Werkzeug zum Auswerten von Daten durch den Benutzer
Gruppierungen sind ein neues Werkzeug zum Auswerten von Daten durch den Benutzer.
Durch die neue Version wird das Drucken mit Gruppierungen und Summierungen möglich
Durch die neue Version wird das Drucken mit Gruppierungen und Summierungen möglich.

Die Schnellerfassung im Terminmodul sorgt für eine vereinfachte Dateneingabe ohne Bearbeiten-Dialog
Die "Schnellerfassung" im Terminmodul sorgt für eine vereinfachte Dateneingabe ohne Bearbeiten-Dialog.

"Schnellerfassung" im Terminmodul.

Das Terminmodul hat sich schrittweise weiterentwickelt. Mit den aktuellen Erweiterungen steht nun ein Werkzeug für die vereinfachte Dateneingabe zur Verfügung.

Durch Markieren einer gewünschten Zeitspanne und Aktivieren der Schnellerfassung ist ein sofortiges Eingeben der Kurzinfo ohne Bearbeiten Dialog möglich.

Die erste Studie zur Projektplanung verdeutlicht die Komplexität der Projektplanungsmaske
Die erste Studie zur Projektplanung verdeutlicht die Komplexität der Projektplanungsmaske.
Ein Stern, der in die Herzen leuchtet! Die Teilnahme lohnt sich!
Ein Stern, der in die Herzen leuchtet! Die Teilnahme lohnt sich!

Projektplanung neu organisiert.

Dafür steht ein neues Arbeitsblatt  - die Projektplanungsmaske zur Verfügung. Sie zeigt das Projekt aus der Planungssicht und dient zur Planung, Protokollierung und Überwachung.
Die bisher bewährte Aktensicht auf ein Projekt stellt das Projekte-Arbeitsblatt weiterhin sicher.
In der Projektplanungsmaske können beliebig viele Teilprojekte, Arbeitspakete und Arbeits-schritte erfasst und bearbeitet werden. Die Erfassung erfolgt dafür direkt in der Maske, so dass man Projektstrukturen in Textform eingeben kann.

  • Eine Budgetüberwachung gibt rechtzeitig Auskunft darüber, wie es um das Projekt steht.
  • Ähnlich aufgebaute und strukturierte Projekte können mit Hilfe von Vorlageprojekten schnell und einfach angelegt werden.
  • Die Ansichten und Einstellungen speichert KORAKTOR® projektspezifisch, so dass man mühelos verschiedene Projekte managen kann.
  • Der Zugriff auf die Projektakte, Terminplanung und Aufgabenverwaltung erfolgt direkt aus der Planungsmaske.
  • Prozess- und Projektdokumentation sowie die Erfassung des Aufwandes werden innerhalb des neuen 'Tätigkeitenelements' angesiedelt.

Seien Sie Teil des Entwickler - Teams!

KORAKTOR® lebt durch die Praxis  - und Ihre Praxiserfahrung ist jetzt gefragt! Geben Sie im unten stehenden Formular Ihre Wünsche zur Umsetzung in die neue Version 4.36 ein! Ihr Mitwirken wird belohnt, denn unter den Teilnehmern verlosen wir einige KORAKTOR® - Überraschungen!

Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit!

 
Persönliche Daten 
 

Ihre Nachricht 

 

Schilderung des Wunsches 

 

Ihre Anmerkungen 

 

Dateianhänge 

 

KontaktImpressumDatenschutzLinks