Springe direkt zu: Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion

Update Mosaik 3.35
Informationen zur Ausbildung
Update KORAKTOR® 4.41
Koraktor - The infomagic software
News
 

Facebook Twitter XING Google
Header News
Die Koraktor Live Präsentationsentation - Wir führen Sie durchs Programm
27.08.2010

KORAKTOR® und Projektmanagement.

Diplomarbeit befasst sich mit der Konzeption eines neuen Moduls.

Seit Jahren ist Dimmel-Software schon Partnerunternehmen der Berufsakademie Bautzen und übernimmt die praktische Ausbildung im Rahmen der dualen Studiengänge. Zum Ende des Studiums steht eine Diplomarbeit an.
Der Titel der aktuellen Diplomarbeit "Ermittlung von Anforderungen an Projektmanagement-Software und die mögliche Umsetzung dieser Anforderungen in KORAKTOR®" lässt auch schon das neue Ziel erkennen:
KORAKTOR® wird in naher Zukunft das Projektmanagement unterstützen.

Was bedeutet eigentlich Projektmanagement?

Alle Welt redet von Projekten und Projektmanagement. Aber was ist das eigentlich?
Laut DIN ISO 69901 zeichnet sich ein Projekt durch die Einmaligkeit der Bedingungen in ihrer Gesamtheit aus. Diese etwas kryptische Bezeichnung läßt sich aber auch allgemein fassen: Ein Projekt ist ein einmaliges Vorhaben, das sowohl zeitlich als auch finanziell begrenzt ist und bei dem verschiedene Abteilungen zusammenarbeiten.
Projektmanagement umschreibt dann alle Arbeiten rund um das Projekt - also die Planung des gesamten Projektes, den Einsatz von Ressourcen, die Verwaltung von Budgets und auch die Erstellung notwendiger Dokumente.
Im KORAKOTOR® finden sich bereits viele gute Ansätze zur Unterstützung des Projektmanagement. Aber gute Ansätze reichen halt leider nicht aus. Auch viele Dimmel-Kunden arbeiten selber mit Projekten und fordern eine bessere Unterstützung innerhalb der gewohnten Softwareumgebung.
Deshalb wählte auch der Diplomant das Thema 'Projektmanagement in KORAKTOR®'  zum Gegenstand einer umfangreichen konzeptionellen Arbeit.


KORAKTOR wird zum Herzstück des Projektmanagements.
KORAKTOR® wird zum Herzstück des Projektmanagements.

Projektplanung konkret umgesetzt.

Dafür steht ein neues Arbeitsblatt  - die Projektplanungsmaske zur Verfügung. Sie zeigt das Projekt aus der Planungssicht und dient zur Planung, Protokollierung und Überwachung.
Die bisher bewährte Aktensicht auf ein Projekt stellt das Projekte-Arbeitsblatt weiterhin sicher.
In der Projektplanungsmaske können beliebig viele Teilprojekte, Arbeitspakete und Arbeitsschritte erfasst und bearbeitet werden. Die Erfassung erfolgt dafür direkt in der Maske, so dass man Projektstrukturen in Textform eingeben kann.

  • Ein Gantt-Diagramm stellt die Planung sofort grafisch dar und erlaubt die visuelle Anpassung.
  • Eine Budgetüberwachung gibt rechtzeitig Auskunft darüber, wie es um das Projekt steht.
  • Ähnlich aufgebaute und strukturierte Projekte können mit Hilfe von Vorlageprojekten schnell und einfach angelegt werden.
  • Die Ansichten und Einstellungen speichert KORAKTOR® projektspezifisch, so dass man mühelos verschiedene Projekte managen kann.
  • Der Zugriff auf die Projektakte, Terminplanung und Aufgabenverwaltung erfolgt direkt aus der Planungsmaske.
  • Prozess- und Projektdokumentation sowie die Erfassung des Aufwandes werden innerhalb des neuen 'Tätigkeitenelements' angesiedelt.

Der hier nur angedeutete immense Funktionsumfang kann verständlicherweise nur in Teilschritten umgesetzt werden. Bereits in der nächsten KORAKTOR®-Version sollen erste wichtige Funktionalitäten nutzbar sein.

Eine Skizze der neuen Projektplanungsmaske.
Eine Skizze der neuen Projektplanungsmaske.

Diplomarbeit mit gutem Ergebnis eingereicht.

"Ich bin mit dem Konzept von Carsten Zschocke für das neue Modul sehr zufrieden. Wir konnten uns damit eine anspruchsvolle Aufgabe stellen, die uns sicher einige Zeit beschäftigen wird. Erste Interessenten für das neue Modul haben sich schon bei uns gemeldet, so dass wir ein Feedback der Kunden sehr zeitig in der Entwicklung berücksichtigen können." (Andreas Dimmel) 
Carsten Zschocke (Support)

KontaktImpressumDatenschutzLinks