Informationsverwaltung in der Tragwerksplanung

28.02.2018

Das in Dresden ansässige Ingenieurbüro für Tragwerksplanung beschäftigt sich mit der Planung im Hoch-, Industrie-, Wasser- und Brückenbau sowie im Bereich Neubau und Sanierung. Die Bearbeitung der einzelnen Projekte ist mit viel Organisation und Dokumentation verbunden.

Anforderungen an Software durch digitale Adress- und Projektakte

Die zentrale Verwaltung von Kontakten und Informationen war eine der Anforderungen, welche das Ingenieurbüro für Tragwerksplanung an die neue Software stellte, da bisher jeder Mitarbeiter seine Daten selbst verwaltete und diese meist nicht vollständig vorhanden waren:

  • der  Zugriff aller Mitarbeiter der Tragwerksplanung auf den gemeinsamen Adressbestand
  • eine schnelle Übersicht in Listenform über die beteiligten Partner und Unternehmen am jeweiligen Projekt
  • die zentrale Informationsverwaltung aller anfallenden Dateien und Dokumente 

Alle Leistungsmerkmale konnten durch die digitale Adress- und Projektakte erfüllt werden. Mit Hilfe der übersichtlichen Aktenstruktur ist es den Mitarbeitern des Ingenieurbüros für Tragwerksplanung problemlos möglich, auf Zeichnungen, Statistiken, Verträge oder kaufmännische Belege mit wenigen Klicks zuzugreifen.

Weitere Vorteile der zentralen Informationsverwaltung

Die KORAKTOR®-Telefonie unterstützt die Informationsverwaltung, da direkt zum Anruf neue Informationen erfasst bzw. auf vorhandene Projekt-Informationen zugegriffen werden kann. Die Projekt- und Gruppenansichten des KORAKTOR®-Terminmoduls sind ein wertvolles Hilfsmittel bei der Terminkoordination mit Kunden, Projektpartnern und Mitarbeitern.


Die Planung des Neubaus des Kirchlichen Gemeindezentrums in Burgstädt war nur eine von vielen Planungsaufgaben des Ingenieurbüros Gerstmeyer. (Quelle: www.statik-dresden.de)

1
× In der digitalen Projektakte hat man einen einheitlichen Zugang zu Belegen und Dokumenten.
2
× Informationen zum Projekt werden angezeigt.
3
× Daten zum Auftraggeber sind ersichtlich.
In der digitalen Projektakte [1] hat man einen einheitlichen Zugang zu Belegen und Dokumenten. Informationen zum Projekt [2] und zum Auftraggeber [3] werden angezeigt.
1
× In der digitalen Projektakte hat man einen einheitlichen Zugang zu Belegen und Dokumenten.
2
× Informationen zum Projekt werden angezeigt.
3
× Daten zum Auftraggeber sind ersichtlich.
In der digitalen Projektakte [1] hat man einen einheitlichen Zugang zu Belegen und Dokumenten. Informationen zum Projekt [2] und zum Auftraggeber [3] werden angezeigt.

Das Grundgerüst für die intelligente Organisation: KORAKTOR® Basis

Jetzt entdecken