Ergonomische Bedienoberfläche eingeführt

02.01.2019

Das Planungsbüro Kewitz entschied sich für das Upgrade seiner bisher genutzten KORAKTOR®-Version. Die neue Version 4.41 stellt für alle 6 Mitarbeiter eine ergonomisch durchdachte Standardoberfläche zur Verfügung.

Ergänzung und Optimierung bisheriger Arbeitsweisen

Durch eine Analyse der bisher genutzten Oberflächeneinrichtung war es möglich, Bewährtes für alle Nutzer zu übernehmen. Dabei entschlackte man veraltete und ungenutzte Elemente.
Mit Einführung von KORAKTOR® 4.41 verwenden die Mitarbeiter im Planungsbüro Kewitz nun einen neuen einheitlichen Oberflächenstandard, in dem jeder die Informationen vollständig und übersichtlich findet. Besonders willkommen ist die integrierte Dateianzeige. Damit kann man Dokumente sofort aus den Detailansichten und Listen heraus betrachten, ohne zusätzliche Programmfenster zu öffnen. Das Papieraufkommen wurde deutlich reduziert.

Bei Planungen muss man oft über einen längeren Zeitraum auf z.B. Genehmigungen warten. Trotz dieser langen Wartezeit verliert man nichts bzw. keine Aufgaben aus den Augen.

Mit der Entscheidung für die "Info-Recherche-Web-App" ist nun auch die Voraussetzung geschaffen, um unterwegs über ein Tablet oder Smartphone Zugriff auf wichtige Informationen und Dokumente zu bekommen.

Die Umstellung hat sich gelohnt

Man findet bekannte Oberflächen und Arbeitsweisen aus der Windowswelt. Nach dem Upgrade kommen die Mitarbeiter besser zurecht und die Akzeptanz gegenüber KORAKTOR® ist viel größer geworden.


Die Kompetenzen der Firma beinhalten u.a. die Planung, Ausschreibung und Überwachung von Objekten. (Bildquelle: Homepage der Firma Planungsbüro Kewitz)

1
× Die Projektakte wurde individuell angepasst.
2
× Dokumente werden in der Projektakte verwaltet.
3
× In der integrierten Dateianzeige sieht man den Dokumenteninhalt.
In einer individuell angepassten elektronischen Projektakte [1] finden die Kewitz-Mitarbeiter alle Dokumente [2] und sehen den Inhalt in der integrierten Dateianzeige [3].
1
× Die Projektakte wurde individuell angepasst.
2
× Dokumente werden in der Projektakte verwaltet.
3
× In der integrierten Dateianzeige sieht man den Dokumenteninhalt.
In einer individuell angepassten elektronischen Projektakte [1] finden die Kewitz-Mitarbeiter alle Dokumente [2] und sehen den Inhalt in der integrierten Dateianzeige [3].

Das Grundgerüst für die intelligente Organisation: KORAKTOR® Basis

Jetzt entdecken