Datenerfassung in der Produktion optimiert

28.04.2019

Die BFB Textilkonfektionsgesellschaft mbH spezialisierte sich schon vor mehr als 20 Jahren auf den Sonnenschutz. 22 Mitarbeiter arbeiten abteilungsübergreifend mit KORAKTOR® Hand in Hand. Dabei sind schnelle Lieferungen und exakte Auskünfte zum Auftragsstatus und Liefertermin besonders wichtig.

Exakte Aussagen - zufriedene Kunden

Für das Erreichen der hohen Kundenzufriedenheit bedarf es grundlegend einer zeitnahen Datenerfassung im Vertrieb, im Lager und in der Produktion. D.h., wenn Stoffe dem Lager entnommen, in der Produktion verarbeitet und das fertige Produkt verkauft und geliefert wurde, erfolgt eine "Just-In-Time-Buchung" in KORAKTOR®. Dafür stehen in der Firma nun neue optimierte und leicht zu bedienende Erfassungsdialoge zur Verfügung.

Durch die exakte Bestandsführung und die zeitnahe Erfassung der Produktionsdaten können dem Kunden genaue Liefertermine mitgeteilt und die Waren termingerecht geliefert werden.

Die Kapazitätsanalyse zeigt dem Geschäftsführer Steffen Böhm die Daten zum Lagerbestand, Verbrauch und Bedarf - wichtig für die Entscheidungen im Bestellprozess.

Fehlende Stoffe für die Produktion kann man so ermitteln und den Bestellstatus verfolgen. Damit lassen sich die vielen individuellen Kundenwünsche besser erfüllen.

Die Mitarbeiter können im Telefonat mit dem Kunden fundierte Aussagen treffen:

  • Wann kann eine Lieferung erfolgen?
  • Kann ich ein paar Teile schon eher erhalten?
  • Wann trifft die Ware bei uns ein?

Alle Mitarbeiter wurden bei der Optimierung der Datenerfassung einbezogen. Dementsprechend gut kommen sie während ihrer Arbeit mit KORAKTOR® zurecht. Durch die genaue Datenerfassung erfolgte eine Prozessoptimierung vom Auftrag bis zum Versand.


Die BFB Textilkonfektionsgesellschaft mbH hat ihren Sitz in der Oberlausitz und sorgt seit Jahren für ein wachsendes Arbeitsplatzangebot.

1
× In der Kapazitätsanalyse für den Einkauf kann man wichtige Daten (Materialbestand, Bedarf, bestellte Waren und deren Liefertermin) leicht erkennen.
2
× In der Liste wird der benötigte Artikel ausgewählt.
3
× Für den gewählten Artikel sind weitere Informationen zum Bestand abrufbar.
4
× Informationen zum Kundenauftrag werden aus dem ERP-System abgerufen.
Bild 1 von 2
In der Kapazitätsanalyse für den Einkauf kann man wichtige Daten (Materialbestand, Bedarf, bestellte Waren und deren Liefertermin) [1] leicht erkennen. Die Liste [2] ruft für den gewählten Artikel weitere Informationen zum Bestand [3] und zum Kundenauftrag aus dem ERP-System [4] ab.
1
× In der Kapazitätsanalyse für den Einkauf kann man wichtige Daten (Materialbestand, Bedarf, bestellte Waren und deren Liefertermin) leicht erkennen.
2
× In der Liste wird der benötigte Artikel ausgewählt.
3
× Für den gewählten Artikel sind weitere Informationen zum Bestand abrufbar.
4
× Informationen zum Kundenauftrag werden aus dem ERP-System abgerufen.
In der Kapazitätsanalyse für den Einkauf kann man wichtige Daten (Materialbestand, Bedarf, bestellte Waren und deren Liefertermin) [1] leicht erkennen. Die Liste [2] ruft für den gewählten Artikel weitere Informationen zum Bestand [3] und zum Kundenauftrag aus dem ERP-System [4] ab.
1
× Im Versand erfassen die Mitarbeiter wichtige Informationen.
2
× Versandetiketten werden gedruckt.
3
× Lieferungen bucht man im individuellen Dialog.
Im Versand erfassen die Mitarbeiter wichtige Informationen [1], drucken sofort Versandetiketten [2] und buchen die Lieferung im individuellen Dialog.

Das Grundgerüst für die intelligente Organisation:

KORAKTOR® Basis

Jetzt entdecken