25 Jahre Softwareprogrammierer

28.10.2019

Der Vertrieb von Branchensoftware war 1990 der Beginn der unternehmerischen Tätigkeit von Dimmel-Software. Seit nunmehr über 18 Jahren steht KORAKTOR® im Mittelpunkt des Unternehmens. Diese Entwicklung ist eng mit unserem Entwicklungsleiter Steffen Rzonsa verbunden, der seit dem 10. Oktober 1994 bei Dimmel-Software arbeitet. Andreas Dimmel spricht im Namen der Geschäftsleitung und der Mitarbeiter herzlichen Dank aus.

Frisch von der Uni in den Arbeitsalltag als Programmierer

Nach dem Informatikstudium bewarb sich Steffen Rzonsa über Empfehlung im noch jungen Unternehmen Dimmel. Einen reichlichen Monat später wurde der Arbeitsvertrag unterzeichnet. Schmunzelnd denken die Geschäftsführer an die Anfangszeiten zurück. Der erste Schreibtisch vom neuen Softwareprogrammierer stand unweit einer Küchenzeile - ungestörtes Arbeiten war eigentlich nicht möglich. 

Seit nunmehr 25 Jahren begibt sich Steffen Rzonsa Tag für Tag nach Bautzen auf Arbeit. Die Generierung von Makros, Programmierungen von Zusatzmodulen und Schnittstellen für Standardsoftware stellten anfangs den Hauptanteil seiner Tätigkeit dar. In den folgenden Jahrzehnten trieb er mit viel Engagement die Entwicklung des Informationssystems KORAKTOR® voran. Sein großes Fachwissen, seine Zielstrebigkeit und Sorgfältigkeit und seine Innovation bei der Softwareentwicklung sind die Basis, dass Dimmel-Software den Kunden so ein flexibles, hochwertiges Softwarepaket wie KORAKTOR® anbieten kann. 

Seit dem Jahr 2000 leitet Steffen Rzonsa die Programmierabteilung und hat in den vielen Jahren eine Menge Erfahrungen an junge Programmierer weitergegeben. Wir danken ihm für seine fleißige Arbeit in den vergangenen 25 Jahren und wünschen, dass unser dienstältester Softwareprogrammierer weiter viele geniale Ideen zur Entwicklung von KORAKTOR® hat. 


Auf diesem PC (Prozessor 286 AT, 6 MHz) entstanden die ersten "kleineren" Hilfsprogramme.

Lernen Sie uns kennen:


über uns